Kanzlei-Webseite optimieren – Wie Ihre Kanzlei durch aktuelle Inhalte Kunden gewinnt

Werbung für die Kanzlei ist verzichtbar, die eigene Homepage nicht

Inhalte beeinflussen Ihr Ranking in der Trefferliste einer Suchmaschine durchgängig positiv.
Die Suchmaschine Google belohnt nach eigener Aussage Webseiten mit hochwertigen, ständig aktualisierten und nützlichen Inhalten mit einer guten Platzierung in den Suchergebnissen.
Die Investition in hochwertigen Inhalt hat einen besonders nachhaltigen Effekt auf die SEO (Suchmaschinenoptimierung) einer Webseite.

Weg mit „Duplicate Content“!

Kopierter Text aus anderen Seiten dagegen, ebenso wie mehrfach wortgleicher Text auf Ihrer eigenen Seite, wird durch Suchmaschinen als „duplicate content“ abgestraft und wie Spam klassifiziert.
Ihre Seite wird herabgestuft und verschwindet von ihrer guten Position.

Transportieren Sie Inhalte auf mehreren Kanälen!

Glossare, Blogs, Seitenbeschreibungen, Permalinks und Menü-Unterseiten: Text hat viele Transportmittel!
Strategisch aufgebaute Webseiten mit Akquiseziel in die Zeitzone Zukunft werden unbekannte Sucher anziehen, die nicht den Anwaltsnamen (und oft auch nicht dessen Ort) kennen.

Glossar:
Ein Glossar besteht aus alphabetisch gelisteten Begriffen mit Kurzdefinitionen vieler relevanter (d. h. durch den unbekannten Sucher eingegebenen) Suchwörter.
Jedes Suchwort hat eine eigene Seite.
Im Medizinrecht suchen z. B. Opfer eines Arztfehlers gewöhnlich nach „Fachanwalt – Medizinrecht – medizinisches Problem“.
Sie bezeichnen also ihr medizinisches Problem („Aneurysma“) übrigens oft in Arztsprache, da sie die oft lateinischen Begriffe inzwischen kennen und sogar korrekt schreiben können.
Diese medizinischen Begriffe machen das Glossar aus und erzielen zuverlässige Suchmaschinentreffer. Perfektes Beispiel: http://fachanwaeltemedizinrecht.de/glossar-der-medizinsche-mitwisser-teil/

Wie erscheint der Treffer in der Trefferliste der Suchmaschine?

Sie können in einer wordpress Seite für Glossar, Blog und Seite (selber und) getrennt einstellen, von welchen Begriffen bei einem Google-Treffer der Hauptsuchbegriff (z.B. „Adenom“) umgeben sein soll.
Sinnvoll: Jene Begriffe umgeben ihn, die der Sucher eingibt.
Die o.e. Beyerlin Rechtsanwälte (Medizinrecht) haben sich auch für ihren Nachnamen entschieden, weil der in der Obenschwaben-Region so bekannt ist.
Für den Begriff „Behandlungsfehler“ haben sie sich entschieden, weil der am zweithäufigsten nach „Fachanwalt“ eingegeben wurde.
Das Wort „Fachanwalt“ steht ja schon im Domainnamen. Dadurch erschien er oben verzichtbar.

Permalinks

Permalinks sind der „Elektronische Personalausweis“ jeder Seite und Unterseite. Bei jedem Google Treffer sind Permalinks grün dargestellt. Ihr Inhalt wird dominant von Google eingelesen und ist mit verantwortlich für das „ranking“ Ihrer Kanzlei. Schlagen Sie eine beliebige Seite Ihrer eigenen Webseite auf; den Permalink sehen Sie oben in der Eingabezeile.
In einer für Suchmaschinen optimierten Seite enthält der Permalink zu „Mandanteninfo“ einige zusätzliche Begriffe, die NICHT auf „Mandanteninfo“ direkt zielen, denn kein Sucher gibt das Wort „Mandanteninfo“ ein.
So heißt etwa die Rubrik „Mandanteninfo“ in einer Seite der o.e. Medizinrechtler http://fachanwaeltemedizinrecht.de/mandant-arztfehler-aerztepfusch-behandlungsfehler-medizinrecht/.

Seitenbeschreibungen

Seitenbeschreibungen sind bei einem Google Treffer in schwarz dargestellt, in den schmalen beiden letzten Zeilen eines jeden Treffers in dr Trefferliste.
Sie gehören zur Onpage-Optimierung.
Maximal 160 Zeichen incl. Leerzeichen können Sie in jeder Seiten selbst eintragen, um das Wesentliche einer Seite – möglichst nebst Kontaktdaten – bei einem Google Treffer vor Öffnung der Seite lesbar zu machen:

Bitte weiter lesen:

Kanzleimarketing: Das Kanzleimarketing-Lexikon
Kanzleimarketing News: 14 Neuigkeiten für Ihre Kanzlei
Kanzleistrategie: Ohne Kanzlei-Strategie kein Marketing
Kanzlei-Online-Strategien: Crashkurs und sechs Aufsätze

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.