Beschwerdemanagement einrichten: Wie Kanzleien Mandanten-Beschwerden nutzen

Beschwerden:

Nach berechtigter Kritik befinden Sie sich – auch online! – im sog. Beschwerdemanagement.
Das heißt: Die Kritik hat ihre Grundlage in einem Fehler Ihrer Kanzlei. Sie bedanken sich also für den „Hinweis zu Ihrer Qualitätssicherung“, entschuldigen sich, begründen ggfs. sehr sachlich, wie es dazu kommen konnte (knapp) und erwähnen konkrete Maßnahmen, die Sie einleiten werden.
Wenn Sie ganz cool sind, informieren Sie den Beschwerdeführer öffentlich an derselben Stelle der Kritik über die eingeleiteten Maßnahmen, von denen er „hoffentlich bald selbst profitieren“ wird.

Bitte weiter lesen:

Kanzleimarketing: Das Kanzleimarketing-Lexikon
Kanzleimarketing News: 14 Neuigkeiten für Ihre Kanzlei
Kanzleistrategie: Ohne Kanzlei-Strategie kein Marketing
Kanzlei-Online-Strategien: Crashkurs und sechs Aufsätze

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.